Das perfekte Kinderbett

Die Babyzeit ist vorbei und die Umgestaltung des Babyzimmers in ein Kinderzimmer geht Schritt für Schritt von statten. Mobiles und Krabbeldecken weichen Konstruktionsmaterial und bunten Bilderbüchern voller Tiere, Fahzeuge oder Abenteuer. Auch das Babybett hat langsam aber sicher ausgedient und ein neues Kinderbett soll einziehen. Doch was sollte man beachten beim Kauf eines ebendiesen? Wir haben eine kleine Übersicht für euch!

Safety first!
Ein perfektes Kinderbett steht stabil und sicher auf dem Boden und verhindert das Rausfallen. Im Gegensatz zu klassischen Gitterbetten, die mit Stäben vor einem nächtlichen Sturz schützen, haben wir das Benni’s Nest Kinderbett als Floorbed mit einem sanft geschwungenen Rausfallschutz am Kopf- und Fußteil gestaltet. Das biologische Kinderbett steht stabil und die Kinder schlafen in Bodennähe, die Gefahr des Rausfallens können wir so minimieren. Ein Stillkissen oder eine zusammengerollte Wolldecke schmiegt sich angenehm in die Rundung und schützen ebenfalls vor einem unfreiwilligen Ausstieg. Gleichzeitig können die kleinen Abenteurer und Abenteurerinnen selbstbestimmt ein- und aussteigen und gegebenenfalls nachts selbst den Weg ins Elternbett zurücklegen ohne erst um Hilfe rufen zu müssen. Auf Ecken und Kanten verzichtet das ideale Kinderbett ebenfalls, so kann es bei einer Kissenschlacht ruhig auch etwas wilder zugehen.

Die Größe
Groß ist nicht gleich besser! Ein ideales Kinderbett ist groß genug um sich ordentlich auszustrecken, aber nicht zu groß um sich regelrecht in den Weiten zu verlieren. Grenzen, die die Kinder nachts auch spüren können, geben Sicherheit und vermitteln Geborgenheit. 80 cm in der Breite und 170 cm in der Länge haben sich für uns als goldenes Maß ergeben. Diese Größe wirkt beschützend damit sich die kleinen Träumer wohlig geborgen fühlen können. Da Kinder ja auch manchmal ziemlich rasante Wachstumsschübe machen, sollte das Bett auch mitwachsen um da mithalten zu können. Denn von heute auf morgen fühlt sich so manches Kind viel zu groß für ein Floorbed – Im Handumdrehen wird aus unserem Kinderbett ein höhergestelltes Bett für die Großen! 

Das Material
Naturbelassenes Holz ist der Werkstoff erster Wahl. Und am besten nur Holz, ganz ohne Schadstoffe, plastik- und metallfrei. Zirbenholz bringt nebenbei noch einen weiteren positiven Effekt mit, der ganz besondere Duft beruhigt und verhilft zu einem tiefen und entspannten Schlaf. Bunte, lackierte Betten treffen vielleicht eher den Geschmack der Kinder, aber im Sinne der Schadstofffreiheit greifen wir hier lieber zu einer bunten Bettwäsche und lassen das Holz so wie wir es am liebsten haben – sanft geschliffen und vollkommen natürlich.

Die Matratze
Kinder befinden sich noch mitten im Wachstum, ihr Skelett ist viel weicher und empfindlicher als das von uns Erwachsenen. Die ideale Matratze ist demnach nicht zu hart und nicht zu weich und sollte aus natürlichen und ökologischen Materialen bestehen. Die passgenaue Matratze für unser Kinderbett fügt sich perfekt in die beschützenden Rundungen ein und besteht aus Kokosfasern und Naturlatex. Die Liegefläche hat zwei Zonen, es stehen also zwei verschiedene Härtegrade zur Auswahl. Wichtig ist auch, dass sich die Matratze unkompliziert waschen lässt, falls mal ein kleines Malheur passiert. Der Überzug unserer Matratze ist aus reiner Bio-Baumwolle, lässt sich leicht entfernen und bei 40° waschen. 

Themenbetten – Schlafen im Tipi oder im Feuerwehrauto?
Die Träume der Kinder sind groß und vielfältig und vor allem wandelbar. Man könnte sie auch manchmal als etwas sprunghaft bezeichnen. Eben noch stehen Schlösser und Piratenschiffe hoch im Kurs, sind es im nächsten Moment Rennautos und Baumhäuser. Das Design des perfekten Kinderbettes sollte sich deshalb nicht primär an den aktuellen Vorlieben orientieren, sondern vielmehr schlicht und stilbewusst in jedes Kinderzimmer passen. Unser Kinderbett von Benni’s Nest ist formschön, naturbelassen und schlicht und wird ganz schnell zum Boot oder zur Kuschelhöhle – mehr als ein bisschen Fantasie und ein paar Polster und Decken sind nicht nötig. Es ist ganz im Sinne der Nachhaltigkeit bereits beim Kauf ein Augenmerk auf Langlebigkeit und Nachnutzung zu legen, um nicht unnötig kostbare Ressourcen zu verschwenden. Nachdem die Kinder zu groß geworden sind um in unserem Kinderbett zu schlafen, verwandelt es sich ganz einfach in ein gemütliches Sofa für das Jugendzimmer.